Valentin Lippmann

Valentin Lippmann

Wahlkreis 41

Über mich

Ich wurde 1991 in Dresden geboren und bin mit meinen Brüdern in der Neustadt aufgewachsen, wo ich bis heute wohne.

Nach dem Besuch der 103. Grundschule wechselte ich auf das Gymnasium Dreikönigschule im Herzen der Äußeren Neustadt, wo ich 2009 das Abitur ablegte.

Anschließend begann ich das Studium der Politikwissenschaft an der Technischen Universität Dresden. Im Jahr 2012 beendete ich dies mit dem Bachelor und schloss den vertiefenden Masterstudiengang  „Politik und Verfassung“ an TU Dresden an, welchen ich 2015 mit dem Erlangen eines „Masters of Arts“ beendete.

Noch während der Schulzeit begann ich mich, bedingt durch meine Sorge um die Zukunft unseres Planeten und meiner Unzufriedenheit mit dem Schulsystem, politisch zu engagieren. Im Jahr 2006 trat ich der Grünen Jugend bei, Anfang 2007 dann BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN.

Innerhalb der Partei wurde ich im Oktober 2008 als Schatzmeister des Kreisverbandes Dresden gewählt. Dieses Amt übe ich bis heute aus.

Seit 2014 gehöre ich dem Sächsischen Landtag an. Innerhalb der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bin ich für die Themengebiete Innenpolitik, Datenschutz und Kommunales zuständig. Meine Fraktion wählte mich zudem zum Parlamentarischen Geschäftsführer und stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden.

In meiner wenigen Freizeit versuche ich mich im sportlichen Ausgleich, insbesondere durch Rennradfahren im Umland von Dresden.

Meine Vorhaben

Seit fünf Jahren kämpfe ich im Landtag für mehr Demokratie und den Schutz unserer Bürgerrechte.

Sachsen braucht kein freiheitsfeindliches Polizeigesetz und mehr Überwachung, sondern bestmöglich ausgebildete und gut kontrollierte Polizeibedienstete, die dort präsent sind, wo sie benötigt werden.

Wir brauchen klare Haltung für Menschlichkeit und gegen alle, die Demokratie und Rechtsstaatlichkeit in Frage stellen. Ich will diejenigen stärken, die unsere Gesellschaft nach vorne bringen und mehr tun, als nur zu nörgeln.

Wir müssen uns mit Tatkraft gegen den Klimawandel und das Artensterben stellen. Ein schneller Ausstieg aus der Braunkohle ist notwendig und unserer Städte müssen grüner werden. Sachsen muss Bildungsland werden mit längerem gemeinsamen Lernen und besserer Betreuung in den Kitas. Als begeisterter Radfahrer will ich nicht nur mit Bus und Bahn alles erreichen können, sondern auch mit dem Rad sicher unterwegs sein – egal ob im Dresdner Umland oder in der Neustadt.

Mit Mut zur Freiheit, einer klaren Haltung für Demokratie und Menschlichkeit und Entschlossenheit im Kampf gegen Klimawandel und Rechtsextremisten können wir Sachsen gemeinsam ändern. Dafür bitte ich Sie um Ihre Stimme für BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und für mich als Ihren Direktkandidaten im Wahlkreis 41.